(1) Es gibt insgesamt 7 Königreiche, die von einem König/in oder den Hohepriestern beherrscht werden.

(2) Der König/in ist dazu befugt, Spieler in seinem Land zu befördern/degradieren oder zu verbannen.

(3) Könige dürfen innerhalb ihres Königreiches Lehnsherren, Ritter, Grafen, Marshalls und Fürsten ernennen.

(4) Es ist nur ein König/in pro Biom erlaubt. Erklärung: Ein König/in kann keine zwei Biome (Königreiche) beherrschen.

(5) Der Name des Königreiches darf der jeweilige König/in bestimmen.

(6) Königreiche können auf verschiedene Wege eingenommen werden:

    • (6.1)  Der König dankt freiwillig ab und übergibt die Krone an einen von ihm bestimmten Nachfolger. Hier muss allerdings entsprechendes RP vorausgegangen sein. Die Serverleitung behält sich das Recht vor, diesen Regelpunkt auszusetzen.
    • (6.2) Der König dankt freiwillig/unfreiwillig ab, ohne die Krone zu übergeben. Hier kann sich jeder Spieler ab dem Titel Bürger als Anwärter beim Rat des Klerus aufstellen lassen. Vorraussetzung ist, dass dieser Spieler Zuspruch von den dort ansässigen Spieler des freien Königreiches sowie von anderen Königreichen InGame im RP erhält.
    • (6.3) Der König kann aufgrund eines Bauernaufstandes (Zusammenschluss mehrerer Spieler) zu Veränderungen seiner Gesetze bis hin zum Abdankung bewegt werden. In diesem Fall tritt Punkt 6.2 in Kraft.
    • (6.4) Krieg. In diesem Fall tritt Punkt 10 in den PvP-Regeln in Kraft.

(7) Bei zu langer Inaktivität eines König/in kann der Königstitel durch die Serverleitung nach eigenem Ermessen entzogen werden.

(8) Jeder König/in hat die Möglichkeit für sein Königreich zusätzliche Regeln geltend zu machen, die jeder Spieler einhalten muss. Diese Regeln findet ihr unter den einzelnen Königreichen im Forum.